shutterstock_335844614_edited.jpg

Visionäre Strategien, flexible Organisationsstrukturen sowie exzellente Führungskräfte und Spezialisten machen den Unterschied.

Mit dem Wissen um strategische und strukturelle Herausforderungen, denen sich das Management von Unternehmen aller Größenordnungen stellen muss, arbeiten wir für den unternehmerischen Erfolg unserer Auftraggeber.

shutterstock_335844614_edited.jpg

Beratungs- und Branchenexpertise

TROCKLE Unternehmensberatung ist seit über 20 Jahren führender
Beratungsspezialist in den Geschäftsfeldern:

Executive Search/Recruitment, Strategie- und Organisationsberatung

sowie Human Resources (HR)-Consulting.

 

In den Branchen Pharmazeutische Industrie, Biotechnologie, Medizintechnik, Medizinprodukte, Diagnostik und in weiteren ausgesuchten Branchen verfügen wir über eine umfangreiche Marktexpertise und ein tiefes Verständnis der betrieblichen Funktionsbereiche.

Die Mehrzahl unserer Suchmandate schreiben wir aus Vertraulichkeits- und Marktgründen nicht aus.

Bei der Besetzung von Positionen für obere und mittlere Hierarchie-Ebenen nutzen wir i.d.R. unser umfangreiches Kontaktnetz

und gehen den Weg der Direktansprache.

Daher finden Sie nur wenige Ausschreibungen auf unserer Homepage. Gleichwohl freuen wir uns immer über eine initiierende Kontaktaufnahme!

BLOG: Denken Sie einmal darüber nach...

Denkanstöße, Meinungen und Handlungsempfehlungen zu Management- und Karrierethemen

„…stets zur voll_en

Zufriedenheit“

Der Bundestagsabgeordnete Thomas Sattelberger (ehemaliger Personalvorstand von Continental und der Telekom) hat mit seiner im März 2021 erhobenen Forderung nach Standardformulierungen im Arbeitszeugnis eine neue Diskussion über Zeugnisformulierungen angestoßen. 
Er moniert, dass Arbeitszeugnisse nahezu wertlos seien, da Arbeitgeber trotz Wahrheitspflicht wohlwollende und dem beruflichen Fortkommen förderliche Zeugnisse ausfertigen müssten und dadurch die erbrachten wahren Leistungen im Arbeitsverhältnis nicht richtig zum Ausdruck kämen.

 

weiterlesen >>>

Transformationale Führung - Resümee

In unserem letzten Beitrag zur Transformationalen Führung haben wir die Frage gestellt, warum die bisher sehr lange praktizierten Führungskonzepte der Transaktionalen Führung (z.B. der Situative Führungsstil) nicht mehr als ausreichend erscheinen.

Dazu haben wir ausgeführt, dass die Transformationale Führung zwar auf dem Konzept der Transaktionalen Führung aufbaut, aber dann doch darüber hinaus geht und versucht, durch das Ansprechen von Emotionen das Bewusstsein und Verhalten der Mitarbeiter auf eine “höhere“ Ebene zu bringen.

 

weiterlesen >>>

OmniChannel-Marketing aus einer Hand?  

Seit einiger Zeit befindet sich das Healthcare-Marketing hinsichtlich des Kommunikations-Mix in Veränderungsprozessen, die sich einerseits aus der Nutzung digitaler Kommunikationskanälen und andererseits  aus heterogenen Prozess- und Tool-Landschaften ergeben, die wiederum veränderte Geschäftsprozesse zur Folge haben könnten.  

„Programmatic Marketing“, d. h. die zielgruppenfokussierte Ansprache mit Unterstützung von Kundendaten-Analysen aus z. B. CRM-Systemen, die Analyse mittels „Behavioral Targeting“...

weiterlesen >>>

Aktuelle Nachrichten: